IMPLANT

Laseroperationen werden in der Zahnmedizin bei weichem und hartem Gewebe durchgeführt. Zu den Behandlungen gehören Therapien wie die Beseitigung von Karies, Wurzelkanalbehandlungen, Zahnfüllungen, chirurgische Eingriffe an der Kiefer und am Zahnfleisch, Formung des Zahnfleisches, ӓsthetische Eingriffe am Zahn, Beseitigung der Sensibilitӓt von Zӓhnen, die Aufhellung von dunklem Zahnfleisch, Zahnaufhellung, Herpes- und Aphthenbehandlung.

ZAHNÄSTHETİK UND -CHİRURGİE

Laserbehandlungen Laseroperationen werden in der Zahnmedizin bei weichem und hartem Gewebe durchgeführt. Zu den Behandlungen gehören Therapien wie die Beseitigung von Karies, Wurzelkanalbehandlungen, Zahnfüllungen, chirurgische Eingriffe an der Kiefer und am Zahnfleisch, Formung des Zahnfleisches, ӓsthetische Eingriffe am Zahn, Beseitigung der Sensibilitӓt von Zӓhnen, die Aufhellung von dunklem Zahnfleisch, Zahnaufhellung, Herpes- und Aphthenbehandlung.

• An Stellen, wo ein Lasereinsatz durchgeführt wurde, wird eine 100% Sterilistation und Desinfektion gewӓhrleistet, weswegen eine İnfektions- und Kariesentstehung ausgeschlossen ist.

• Bei İmplantattherapien wird der chirurgische Eingriff mit Hilfe der Lasertechnik vereinfacht und die Behandlung erfolgt zeitsparend

• Wӓhrend chirurgischer Eingriffe mit Laser treten kaum Blutungen auf. Die nach jedem chirurgischen Eingriff möglichen Komplikationen, wie Schwellungen und andere Komplikationen, werden minimalisiert und eine schnellere wird Heilung begünstigt.

• Bei Zahnrestaurtionen mit Porzellan Veneers bewirkt der Lasereinsatz eine 100% perfekte Aufbereitung der Zahnoberflӓche und Haltbarkeit der Porzellan Veneers.

• Zu den gröβten Vorteilen dieser Behandlung ist eine blutfreie Operation an weichem Gewebe und ein schnellerer Heilungsprozzes. Vorallem bei Therapien für Kinder stellt der Lasereinsatz eine Erleichterung dar.

• Da die Laserstrahlenstӓrke eingestellt werden kann erfolgt die Therapie so gewebsschonend wie möglich

• Bei der Laserzahnheilkunde wird die Therapiedauer verkürzt und mit weniger Effort ein noch erfolgreicheres Ergebniss erzielt.

• Laserbehandlungen sollten nicht mit lichthӓrtenden Kompositenbehandlungen verwechselt werden.

• Bei der neuen Generation der Lasertechnologie wird ein Zahn- und Gewebekontakt vermieden und auf diese Weise Schmerzen auf Grund von Vibrationen und Reibungen verhindert.

• İmplantattherapien, bei der das Zahnfleisch freigelegt wird, erfolgen mit Hilfe des Lasereinsatzes vereinfacht und zeitsparend

• Bei Zahnaufhellungen mit Laser können in kürzester Zeit erfolgreiche Ergebnisse erzielt werden• Das Zahnfleisch von Patienten, das genetisch bedingt eine Hyperpigmentation aufweist, kann in 3 bis 4 Sitzungen durch ein Pelling mit Hilfe des Lasers aufgehellt werden.

• Das Laser wird auch bei weichem Gewebe und bei Zahnfleischwundenbehandlungen eingesetzt. Fibrome, die sich Mundraum gebildet haben können mit dem Laser behandelt werden.

• İn der ӓsthetischen Zahnmedizin kann vor der Aufklebung von Porzellan Laminaten, Empress Kronen und Procera Kronen die Zahnoberflӓche mit Hilfe des Lasers angeschliffen werden, was das Risiko eines Ausfallens der Kronen verringert.Laserunterstützte İmplantatverfahrenLaserunterstützte chirurgische Schritte bei der İmplantattherapieLaserunterstützte ӓsthetische Eingriffe

• Zahnaufhellung

• Vorbereitung für eine Porzellan Veneer Anwendung

• Zirkonkronen

• Ästhetische Eingriffe am Zahn

İMPLANTATE

in İmplantat ist ein Material, das aus Titan besteht und eine hohe Vertrӓglichkeit mit dem Knochen besitzt. Das İmplantat wird mit einem chirurgischen Eingriff in den Kieferknochen eingesetzt. Das İmplantat verbindet sich nach 2 bis 3 Monaten mit dem Kieferknochen. İmplantate dienen als Zahnersatz, wenn ein oder mehrere Zӓhne in der Zahnreihe fehlen. Man kann es auch als eine in den Kieferknochen eingesetzte künstliche Zahnwurzel bezeichnen.

Fehlende Zӓhne

Bei fehlenden Zӓhnen entsteht ein Ungleichgewicht im Kiefer. Bei den umliegenden Zӓhnen kann es zu einer Deformierung kommen, was eine İmplantattherapie erschweren könnte. İmplantate können in Hinblick auf Ästhetik und Funktion sowohl an einzelnen als auch an mehreren Zahnlücken eingesetzt werden.Ein İmplantatverfahren umfasst drei Stadien. Es müssen mehrere Termine vereinbart werden. Beim ersten Termin wir der chirurgische Eingriff durchgeführt. Nach einer Woche werden die Nӓhten entfernt und die Anpassung des İmplantats an den Knochen für eine bestimmte Zeit abbgewartet. Je nach Knochenbeschaffenheit des Patienten kann die Zeitdauer variieren. Nach drei Monaten wird ein Termin vereinbart, bei der der Zahnarzt mit derKronenversorgung beginnen kann. Die Heilung des Zahnfleisches, die Entnahme eines Abdruckes und die Proben erfolgen in diesem Zeitraum. Zu guter letzt erfolgt die abschlieβende Verankerung der Krone mit dem İmplantat.

TERMIN VEREINBAREN

+49 40 78808425

Erfolg!
Vielen Dank! Wir melden uns umgehend.